Die Welt

Hier haben wir für euch ein paar Personen, Orte und Gegebenheiten aufgelistet, die unser Universum mit Leben füllen.

Es geht hauptsächlich darum, dass ihr mit den Augen eures Charakters so entscheiden könnt, welche dieser Informationen für euch in Frage kommen. Etwas zu kennen fördert immer Spiel und auch einen Grund zu wissen, warum man etwas oder Jemanden kennt. Es handelt sich hierbei um SC und NSC´s gleichermaßen.

Weiter unten findet ihr zusätzliche Informationen zu den Benimmregeln dieser Zeit und weitere Kommentare zu diesem Universum, sowie tolle Blog-Empfehlungen!

England und die Umgebung um Pinkerton Hall

Ernest J. P. Armstrong: Ein international bekannter, englischer Staranwalt, der in Manchester eine Akademie besitzt, die renommierte Anwälte ausbildet. Seine Tochter, Clara Armstrong, Alleinerbin und Vorstandsvorsitzende der Armstrong Academie, soll sich Gerüchten zufolge nun in London niedergelassen haben und sich einer neuen Karriere wittmen.

County Berkshire: Der nächstgelegene Ort von Pinkerton Hall ist Berkshire, ein 500 Seelen Dorf, mit einer Kirche, einem Markt und einer kleinen Polizeistation. Ebenso befindet sich dort der nächstliegende Bahnhof und mehrere Bauernhöfe. Der Earl of Berkshire hat eine unverheiratete Tochter Lady Florence Bane.

London

Stadtbekannte Personen

Walter Leopold Downbridge: Vorstandsvorsitzender von West India Docks ltd.

Sir Mortimer Frazer: Ein international bekannter Okkultist und höchst erfolgreicher Buchautor, zuletzt herausgegeben sein in der „Times“ hochgelobter Bestseller: Schreie aus der Zwischenwelt

Wissenswerte Geschichten

Zum Beispiel aus den Zeitungen der letzten Jahre, von denen jeder gehört haben könnte…

Der kommunistische Student „Kowalski“: hatte 1884 in London an der University einige politisch motivierte Studentenrevolten angezettelt. Er wurde verurteilt und verschwand danach aus London. Seine Person ist immer noch flüchtig. (Wenn man der „Sun“ glaubt, soll er sich nach Russland abgesetzt haben).

Es gibt unzählige „Phönix aus der Asche“ Geschichten aus den Kriegen, die prominenteste davon ist wohl über den hochrangiger Militär Lord Banebridge, der, nachdem er einen Heldentod im Sudan starb, in England auftauchte und eine deutsche Prinzessin heiratete. Die „Sun“ hat wochenlang über die Hochzeit berichtet.

Kaiserreich

Graf Clemens von Schorlemer: Einer der erfolgreichsten Finanziers des deutschen Kaiserreiches und investiert im großen Stil in archäologische Ausgrabungen. 

Madame Caterine Coccinella (die Pythia vom Rhein): eine sehende Frau, die weit über die Grenzen des Kaiserreiches bekannt ist. Sie gilt als eine Art Mysterium, besonders in der okkulten Szene hat sie sehr viele Anhänger und viele glauben an ihre Prophezeiungen. 

Das Kaiserliche Heer hat eine Abteilung für Parapsychologie (Nur mit Orgafreigabe bespielbar.)

Internationales

Die „Gesellschaft der Kunstfreunde und Sammler japanischer Kunst Amsterdams“ gilt als international renommierter Club der „Schönen und Reichen“. Anfang der 80er war die Gesellschaft DIE Adresse für Kunst und Schmuckhandel aus Japan.

Im Indienkrieg, unter sehr dramatischen Umständen, ist ein gewisser Sir Edward Reepham verschwunden. Das passiert natürlich öfter im Stellungskrieg, jedoch war über diesen blutigen Zwischenfall monatelang in allen englischen Blättern in Indien zu lesen gewesen. Die „Sun“ berichtete ab 1885 von dem Gerücht, er wäre in London gesehen worden. 

Regeln des Anstands

Wir haben euch aus verschiedenen (auch historischen) Quellen mal ein paar Verhaltensweisen herausgeschrieben, die es auch für Einsteiger in das Genre einfach machen sollten, sich den Umgangsformen an zu nähern und somit auch Spiel zu ermöglichen.        

Wir können euch natürlich nicht zwingen, euch daran zu halten, wir setzen aber vorraus, dass jeder Teilnehmer diese Regeln zumindest gelesen haben sollte. Es soll ein Bild der Gesellschaft des victorianischen Englands geschaffen werden, welches allen Teilnehmern helfen soll Spiel zu generieren und Brücken zu schlagen zwischen Newcomern und „alten Hasen“.

Benimmregeln im viktorianischen England


Um euch noch ein wenig mehr in das viktorianische England zu versetzen macht euch doch einen Tässchen Tee, oder einen guten Gin&Tonik, und schnuppert mal durch diese Blogs, die wir euch sehr empfehlen können!

Nordkomplott
Eine spannende Seite zur englischen Kultur, Städten und hervorragende Tips für Filme und Serien im passenden Genre!

Gaiety Girl – Bonjour Belle Époque!
Ein zauberhafter Blog einer sehr intelligenten jungen Frau mit hervorragend recherchierten Artikeln und modernen Fragestellungen an vergangene Zeiten.